Was ist Lebenskunst?

 

Nun ich beginne erstmal mit einer Reihe Fragen, die alle auch in das Feld der Lebenskunst passen, und es sind vielleicht auch IHRE Fragen:

Befinden Sie sich in einem Alter so ab 50+, also wie man sagt in der 2. und 3. Lebenshälfte

ein Alter, von dem Sie immer dachten:

„Ich habe es geschafft und von jetzt an kann ich das Leben genießen?“

Doch das Leben hat sich anders entwickelt.

 

Wie kann dieses Leben im Älterwerden gelingen?

Eigentlich kommt der Begriff Lebenskunst aus der Antiken Griechischen Philosophie.

Uns interessiert hier der Aspekt der LebensBewältigung; der Kunst, sein Leben zu gestalten - trotz aller Widrigkeiten, aller Herausforderungen - im Älterwerden und einfach im ALTER.

Was meint Lebenskunst in aller Kürze zusammengefasst?

Sie meint Selbstsorge - also die Fähigkeit auszubilden, für sich selbst zu sorgen. 

Sie meint auch Fürsorge für andere - also die Kompetenz, sich um die Ehe, um die Familie, um Freunde und um Fremde zu kümmern.

Und sie meint Freude und Dankbarkeit im Leben.

Zur Praxis der Lebenskunst gehören geistiges und praktisches Einüben; geduldiges Wiederholen; und auch kritisches Reflektieren von Selbst und Welt.

 

Ab wann sind wir ALT? Wann beginnt die LebensMitte? 

Wir hören so viel von 50+ derzeit ….

Freilich beginnt die LebensMitte früher als mit 50 Jahren. 

‘Alter’ ist ein dehnbarer Begriff. 

Daher gilt es, sich ganz individuell und persönlich mit der Frage zu befassen. 

 

LebensKunst ab der LebensMitte bezieht die Erinnerung mit ein.

Gerade bei Menschen in der 2. und 3. Lebenshälfte ist Erinnern ein ganz wichtiger Bestandteil ihres Lebens.

Hierbei geht es nicht darum, die Vergangenheit zu verherrlichen.

Es geht darum, mit Abstand die Vergangenheit nochmal anzuschauen.

Zu schauen, was hab ich gut gemacht und was könnte ich jetzt oder morgen besser machen.

 

Schätzen Sie das, was Ihnen gut gelang wert

und söhnen Sie sich mit dem aus, was nicht nach Ihrem Plan lief.

So könnte Leben - gerade auch ab der LebensMitte - gelingen.

 

Interesse mehr zu LebensKunst ab der LebensMitte und zu mir zu lesen?

Hühnersuppe für die Seele

Erkältung, Hühnersuppe für die Seele, Chicken Soup for the Soul, Dackel, Stofftier, Hundeliebe, Geschichten die das Herz erwärmen, Lebenskunst
Heut kurier ich mich aus! Hühnersuppe für die Seele! Erkältungen am besten im Bett auskurieren. Mein "Dackel" st auch dabei ;-)

Hühnersuppe für die Seele!

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal den Schweinehund besiegen

Überwinde einmal täglich Deinen inneren Schweinehund und Du kannst stolz sein auf Dich. Lebenskunst in der Lebensmitte Kerstin Frei Pixabay
Überwinde einmal täglich Deinen inneren Schweinehund und Du kannst stolz sein auf Dich*

Einmal täglich den inneren Schweinehund überwinden!

mehr lesen 0 Kommentare

5 Sprachen der Liebe

"5 Sprachen der Liebe"  "Dr. Gary Chapman"  "Kommunikation in der Partnerschaft" Bestseller
"5 Sprachen der Liebe" Kerstin Frei zu Dr. Gary Chapmans Konzept über Kommunikation in der Partnerschaft

Lebenskunst 50+ 4. Teil

mehr lesen 0 Kommentare

5 Sprachen des Verzeihens

Gary Chapman, 5 Sprachen des Verzeihens, Kommunikation in Partnerschaft
Gary Chapman, 5 Sprachen des Verzeihens, Kommunikation in Partnerschaft

„Lebenskunst 50+“ 3. Teil  VERZEIHEN

mehr lesen 0 Kommentare

„Lebenskunst 50+" 2. Teil - LOSLASSEN

Kothgasser, Sedmark, 9 Einladungen loszulassen,
Loslassen in der 2. Lebenshälfte, Kerstin Frei, Kothgasser, Sedmark

„Lebenskunst 50+“ Teil 2

mehr lesen 0 Kommentare