9 EINLADUNGEN LOSZULASSEN IN DER 2. und 3. LEBENSHÄLFTE


Ich stelle an Sie / an mich die Fragen: WAS, WEN, WIE könnte ich loslassen?

 

  1. Dinge loslassen*: Welche 3 Dinge fallen mir spontan ein, die mir sogar gut tun würden, wenn ich sie weggeben würde?
  2. Orte und Zeiten loslassen: Wann habe ich mich richtig wohl gefühlt? Wo habe ich gerne gelebt?
  3. Gewohnheiten und Haltungen loslassen: Welche Regeln habe ich mir im Alltag angewöhnt? Haben sie noch den gleichen Nutzen wie früher oder sind manche davon eher hinderlich geworden und betrüben mich?
  4. Pläne und Überzeugungen loslassen: Welche Pläne schmiede ich und welche sind „noch“ realistisch?
  5. Verantwortung und Aufgaben loslassen: Um welche Tätigkeiten tut es mir Leid und um welche bin ich froh, dass ich sie nicht mehr ausüben muss? 
  6. Fähigkeiten und Gesundheit loslassen: Mein Körper lässt nach, doch was kann ich noch immer gut?
  7. Schuld und Verbitterung loslassen: Worüber komme ich nicht hinweg?
  8. Geliebte Menschen loslassen: Welchen Abschied habe ich schmerzlich in Erinnerung?
  9. Das eigene Leben loslassen: Wie gehe ich mit meinem Sterben und Tod um? Von wem und was möchte ich mich noch verabschieden?

Ich möchte uns dazu ermutigen, unsere tagtäglichen „LoslassungsKünste“ zu erkennen und uns dafür loben zu lernen! Denn dann entwickeln wir mehr Mut und vielleicht sogar Freude am Loslassen.


Ich freue mich, wenn Sie diese Gedanken angeregt haben und Sie mich zitieren mit LebensKunst ab der LebensMitte www.kerstin-frei.eu


*ÜBERSCHRIFTEN AUS: DR. ALOIS KOTHGASSER SDB, ERZBISCHOF EM. SALZBURG, UND DDDR. CLEMENS SEDMARK, SOZIALETHIKER, „JEDEM ABSCHIED WOHNT EIN ZAUBER INNE. VON DER KUNST DES LOSLASSENS“, TYROLIA, 2012. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Adela Wynter (Mittwoch, 01 Februar 2017 17:54)


    An intriguing discussion is worth comment. I do think that you need to publish more on this subject, it might not be a taboo matter but usually people do not discuss such topics. To the next! All the best!!

  • #2

    Lorna Rowlett (Freitag, 03 Februar 2017 03:18)


    Generally I don't read post on blogs, but I wish to say that this write-up very compelled me to take a look at and do it! Your writing style has been surprised me. Thank you, quite great article.